TSV Debstedt wünscht fröhliche Weihnachten

Liebe Vereinsmitgliederinnen, liebe Vereinsmitglieder!

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wohin wir nur schauen, reiht sich Jahresrückblick an Jahresrückblick. Wir reihen uns mal ein: 2020 war für uns alle ein schweres Jahr, das von Rückschlägen, Einschränkungen und der Sorge um Toilettenpapier- und Mehlbestände geprägt war. Gerade den Amateursport und damit Vereine wie uns trafen die Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie besonders stark. So kam das gesamte Vereinsleben mit dem ersten Lockdown im März vollständig zum Erliegen,  nachdem mit Schulen, Kitas und dem Einzelhandel eben auch unsere Sportanlage geschlossen wurden. Keine Kurse, kein Training und für den Fußball bedeutete dies, dass die gerade heranrückende Rückrunde gar nicht erst begonnen wurde. Was wir damals noch

nicht wussten: erst Ende Mai sollten wir den Trainingsbetrieb wieder ins Auge fassen dürfen, in den Genuss einer Rückrunde sollten wir gar nicht erst kommen. Bis dahin gab es erstklassige Unterhaltung von einigen unserer Mannschaften. Die U8 machte den Anfang mit einem Video. Unter dem Motto „Kicken trotz Corona“ schossen die Kids den Ball auf Abstand jeweils durch den heimischen Garten und sich so gegenseitig virtuell vor die Füße.

Anschließend legten die U13, Ü32 und die U11 II im gleichen Stil nach, was deutlich machte wie sehr alle Mannschaften das Kicken vermissten. Auch die zweite Herren drehte ein Video, das die Annahme den Jungs wäre das Feiern wichtiger als der Fußball wohl unterstützen würde. Im Video der Zwoten flogen keine Bälle, sondern Bierflaschen durchs Bild. Alle Videos haben zur allgemeinen Erheiterung beigetragen und bildeten einen wichtigen Lichtblick in so düsteren Zeiten. Ein fettes Dankeschön dafür! Das Anschauen lohnt sich sehr (Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Auf Facebook oder Instagram könnt ihr sie nochmal schauen). Mit Filmchen dieser Art war der TSV Debstedt natürlich nicht allein, allerdings nutzten andere Vereine die Kostbarkeit Toilettenpapier, vielleicht um ihrem Reichtum in dieser Zeit Ausdruck zu verleihen. Aber mit so knappen Ressourcen „spielt man doch nicht“!

Ende Mai durften die Mannschaften dann endlich wieder ins Training starten, wenn auch nur in halber Mannschaftsstärke und natürlich an der frischen Luft. Das war für einige aufgrund der vorherigen Winterpause das erste Mal Rasen unter den Stollen nach mehr als einem halben Jahr. An Spielbetrieb und Normalität auf der Anlage war noch lange nicht zu denken, die Abstandsregeln bestimmten das Training und verboten damit Zweikämpfe. Dennoch war die Freude bei den Mannschaften riesig. Die größten Verlierer dieses Jahres waren die Gruppen und Kurse des Hallensports, sie mussten am meisten aufgrund der

Beschränkungen zurückstecken. Da war Kreativität gefragt, die Sandra Ahlf mit ihrer Gruppe zeigte und das Training von der Halle kurzerhand auf unsere Rasenflächen verlegte. Dem Beispiel folgten nach und nach weitere Gruppen, so zum Beispiel auch Svantje mit unseren Tanzmäusen. An dieser Stelle vielen Dank für Eure Flexibilität und Kreativität. Mit großem Bedauern entschied sich Sandra im Sommer allerdings die Vorstandsarbeit als Hallenwartin niederzulegen. Für die große Unterstützung in allen Belangen, auch außerhalb der Zuständigkeiten einer Hallenwartin, möchten wir uns nochmal herzlich bedanken!

Sandra, Du hinterlässt eine große Lücke, wir vermissen Dich und Deine Arbeit sehr. Vielen Dank für die ganzen Jahre der Unterstützung. Als Trainerin bleibt Sandra uns aber zum Glück weiterhin erhalten.

Aufgrund der weiterhin bestehenden Beschränkungen, die einen Spielbetrieb unmöglich machten, wurde Ende Juni entschieden die Saison 19/20 ohne die Rückrunde zu beenden. Was zunächst frustrierend schien, entpuppte sich für den TSV Debstedt aus sportlicher Sicht als eine sehr gute Nachricht, die für beide Herrenmannschaften den Aufstieg brachte.

So ging etwas Zeit ins Land, die Beschränkungen zeigten Wirkung und mit den steigenden Temperaturen nahm auch das Infektionsgeschehen einen besseren Verlauf. Das brachte uns Lockerungen und damit nach und nach auch Training in gesamter Mannschaftsstärke und Zweikämpfe zurück. Anfang August kehrte mit dem ersten Testspiel der zweiten Herren endlich Trubel auf den Platz zurück, natürlich nicht ohne Hygiene- und Abstandsregeln. ImSeptember folgten  Pflichtspieler aller Mannschaften und um die damit verbundenen Auflagen zu Anstands- und Hygieneregeln einzuhalten und umzusetzen, musste das  Hygienekonzept regelmäßig angepasst werden, gefühlt wohl wöchentlich. Eine Herausforderung, die den Vorstand, MitgliederInnen und ZuschauerInnen immer wieder vor Herausforderungen stellte. Gemeinsam meisterten wir das aber sehr gut, wobei Corona uns aber auch nicht verschonte. Immun ist eben auch der TSV Debstedt nicht. Wegen eines CORONA-Verdachtfalles wurden die Spiele der A-Jugend und der Alten Herren am ersten Spieltag abgesagt. Danach konnten die Spiele aber wie angesetzt durchgeführt werden.

Genauso, wie die Fallzahlen der Corona-Infektionen mit den steigenden Temperaturen zu unserem aller Gunsten sanken, stiegen diese immer weiter, je näher der Herbst rückte und je kälter es wurde. Ende Oktober wurde dann der Lockdown 2.0 beschlossen. Das führte zum zweiten unfreiwilligen Stillstand des Kurs- und Trainingsbetriebs des Jahres 2020, der über das Jahres Ende hinaus gilt.

Und an genau dieser Stelle möchten wir jedem Mitglied danken, das uns in diesen schweren Zeiten, gerade auch aus Sicht des Amateur-Sports, die Treue gehalten hat und damit unsere Arbeit wertschätzt und uns weiterhin unterstützt. Ein Dankeschön an jeden Einzelnen!

Nun bleibt uns nur noch Euch allen ein schönes Weihnachtsfest zu wünschen. Auch wenn das gesamte Jahr von Kontaktbeschränkungen und Abstand geprägt war und das auch den Jahresabschluss bestimmt, können wir die aktuellen Geschehnisse nur in Gemeinschaft überwinden. Wir wünschen Euch und Euren Familien einen guten Start ins neue Jahr, das hoffentlich viel Gesundheit für Euch bereithält. 2021 bringt uns hoffentlich viel Sport, Spaß und Geselligkeit zurück, denn das macht das Vereinsleben doch aus.

 

Wir danken Euch!

 

Euer Vorstand des TSV Debstedt